Traditionell Chinesische Medizin | Akupunktur | Integrierte Manuelle Therapie


Tut Akupunktur weh?

Dazu ein eindeutiges Jein!
Überlicherweise wird das Einstechen der - sehr sehr dünnen Nadel - nicht oder nur als ganz kurzer Pieks wahrgenommen.
Sitzt die Nadel an der richtigen Stelle, setzt meist ein sogenanntes "De Qi" ein. Das "De Qi" zeigt der Therapeutin - sehr vereinfacht gesagt - an, dass Engergie (Qi) an dieser Stelle in Bewegung gebracht wurde und die Nadel ihre Wirkung tut.
Das "De Qi"-Gefühl kann sich als leichtes Ausstrahlen, als Erwärmung, angenehmes Kribbeln oder auch als leichtes Ziehen entlang des Meridians bemerkbar machen.